Krankenkassenvergleich in der SCHWEIZ

krankenkassenvergleich bei der krankenkassenvergleich360.ch

Die Schweiz gehört zu den wohlhabendsten Ländern Europas, und das Schweizer Gesundheitssystem gilt laut Weltgesundheitsorganisation als eines der besten in der Welt. In der Schweiz gibt es obligatorische Krankenversicherung und viele Krankenkassen. Die Bewohner suchen ein geeignetes Krankenhaus für sich und zahlen eine monatliche Gebühr. Es ermöglicht Ihnen, die Dienste von Ärzten zu sehr günstigen Bedingungen zu nutzen. Welche Krankenkasse ist die Richtige? Machen Sie einen Krankenkassenvergleich bei der krankenkassenvergleich360.ch

Wichtige Information für jeden

Die obligatorische Krankenversicherung ist die wichtigste in der Schweiz. Alle Personen, die in diesem Land leben, müssen unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit im System der obligatorischen Krankenversicherung versichert sein. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich rechtzeitig versichern: für Neuankömmlinge im Land und für Neugeborene wird ein Zeitraum von drei Monaten festgelegt. Wenn der Zeitraum überschritten wird, werden alle während dieses Zeitraums entstandenen medizinischen Kosten nicht unmittelbar übernommen. Die Versicherer der obligatorischen Krankenversicherung in der Schweiz sind 130 Krankenkassen. Sie können freiwillige Krankenversicherungsdienste anbieten, die zusätzlichen Komfort bieten (z. B. eine abgesonderte Ärztekammer in einem Krankenhaus) oder zusätzliche Dienstleistungen. Es gibt drei Versicherungsmodelle:

  • Sie können frei wählen, zu welchem Arzt Sie gehen werden (Standard);
  • Immer zuerst zum Hausarzt zu gehen;
  • den General Service anzurufen und dann wird dieser Sie irgendwohin schicken (Telemedizin).

Wie Sie schon erraten können, sind die Kosten für diese Modelle unterschiedlich. Der teuerste ist Standard, dann kommt Telemedizin und endlich Hausarzt. Standard ist die bequemste Methode der Versicherung. Beim Hausarzt-Modell müssen Sie zuerst einen Hausarzt aufsuchen und nur Sie werden dorthin geschickt, wohin Ihnen die Hilfe geleistet werden kann. Telemedizin ist praktisch, weil Sie den Hausarzt anrufen, die Situation beschreiben und er Sie leitet. Sie bekommen die Richtung aus dem Haus.
Die Krankenversicherung ist in zwei Arten unterteilt: Grund- und Zusatzversicherungen. Die Preise variieren je nach Alter und Stadt, aber der Ansatz bleibt gleich.

Die Grundversicherung

Die Grundversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben, und Sie können nicht ohne sie auskommen. Die Versicherung bietet nur die Möglichkeit, die Ärzte aufzusuchen. Das Franchise ist die Grenze in einem Jahr, ab dem die Versicherung 90% der Ausgaben übernimmt. Je höher Franchise ist, desto billiger ist die Versicherung. Mit anderer Versicherung – ein anderes Schema, woran sich man im Krankheitsfall wenden kann.
Das billigste ist Telmed – wenn Sie anrufen müssen, um eine Überweisung für Grippe und alle Arten von Wunden zu bekommen. Das ist eine ziemlich seltene Art von Versicherung.
Nächste Versicherung – HMO-Modell – wenn Sie zum Arzt zur Untersuchung kommen können, aber nur in einem bestimmten Zentrum. Normalerweise gibt es in der Stadt zwei oder drei, und das ist kein Krankenhaus, sondern ein besonderes Zentrum für unwesentliche Krankheiten. Eines der bekanntesten ist das Sanacare-Netzwerk.
Man kann auch die Dienstleistungen von einem Hausarzt bekommen – es eines der verbreiteten Modelle, wenn man sich an einen bestimmten Therapeuten bindet und sich mit allen Fragen an ihn wendet. Der Hauptvorteil dieses Modells ist, dass Sie selbst einen Therapeuten wählen können.

Die Zusatzversicherung

Was ist der Unterschied zwischen Versicherungsunternehmen, wenn die Grundversicherung überall gleich ist? Zusätzliche Pakete. Wenn Sie wissen, was Ihnen weh tut, können Sie mit der Hilfe zusätzlicher Pakete Ihre Ausgaben reduzieren. Sie müssen zu jeder Versicherungsgesellschaft gehen und eine Beschreibung bekommen, was in ihren zusätzlichen Paketen enthalten ist, und wählen, welche Optionen Sie benötigen. Jede Firma hat mehrere verschiedene zusätzliche Pakete, Sie müssen sie alle studieren und nur diejenigen nehmen, die gebraucht werden.
Wenn Sie Fragen haben, können Sie immer die Hilfe bei uns bekommen. Versichern Sie sich richtig!

2018-09-27T14:05:29+00:00